Derer Schlaraffen NEUE Lieder

Häschen in der Grube
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 26. März 2021
Häschen in der Grube – sitzt und lauscht, wie das Osterfest vorüberrauscht! Glocken klingen in den Ohren, in der Ferne die Traktoren. In den Wäldern hört man Sägen, Bäume…

Ein Männlein steht im Walde
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 25. März 2021
Ein Männlein geht im Saale im Kreis herum, es glänzen seine Äuglein – so gar nicht dumm. Sagt, wer läuft da kreuz und quer, manchmal hin und manchmal …

Die Gedanken sind frei
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 23. März 2021
Die Möhren sind frei! Sie wachsen im Schatten, im Gärtchen dabei trotz neidischer Ratten: Die mag man aufspießen, vielleicht auch erschießen mit Pulver und Blei, doch die Möhren sind frei!…

Schlaraffenland
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 23. März 2021
Wer kennt nicht das Land, wo der Unsinn blüht, wo Narren die Wahrheit erschaffen? Wo tief im Frohsinn der Ernst erglüht? Es ist das Land …

Fuchs du hast die Gans gestohlen
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 21. März 2021
VIR, du hast die Zeit gestohlen, gib sie wieder her, sonst wird dich der Doktor holen mit dem Impf-Gewehr! Sprich uns nicht von der Thrombose, dass man sterben kann! Was man plant‘, ging …

Alle meine Entchen
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 21. März 2021
Zehn kleine Entchen schwammen übern See. Ein wilder Jäger schoss auf sie – und eines rief „O weh!“ Neun kleine Entchen – schwammen durch die Nacht. Da …

Hänschen klein ging allein
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 21. März 2021
Einen Ritter namens Hans zog’s hinaus ins Leben ganz; Schwert und Helm standen gut diesem alten Schelm! Schwang sich auf das Stahlross gleich, auszureiten aus dem Reych! Letztes Wort! War schon fort aus der …

Die Ritter von der Gemütlichkeit
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 19. März 2021
Und wenn sich die Menge verlaufen hat zur mitternächtlichen Stunde, dann findet die Krystalline statt, die erlesene Tafelrunde! /: Profanes verschwindet wie Raum und Zeit! Lulú der wahren Gemütlichkeit! :/ …

Ja, so war'n s'
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 16. März 2021
Ja so warn ’s, ja so warn ’s, die alten Rittersleut‘! Zu Möhrendorf im Regnitztal – glaubt es mir, es war einmal! – hat ein Ritter, sonst ein Schurg, mit Geist belebt die Erlenburg! Ja so warn ’s … Doch ein …

Der Kuckuck und ein Esel
Derer Schlaraffen NEUE Lieder · 16. März 2021
Ein Virchen und ein Esel gerieten jüngst in Streit: Wer wohl die größte Menge – wer wohl die größte Menge fast vom Verstand befreit! – Fast vom Verstand befreit! Das Virchen sprach: Das kann ich…

Mehr anzeigen

Reych 232

Kontakt

TELEFON:  +49 1573 4564583 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Kanzlerambt

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

k-232.pantograph@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.