Ahnen und Orden

Ahnen sind kleine Blech- oder Plastikanstecker, die von den Rittern gestiftet werden und während einer Sippung als kleiner Dank an die Fechser vom Fungierenden Oberschlaraffen ausgegeben werden. Sie sind manchmal sehr aufwändig gestaltet, vor allem die älteren, und z.T. sehr selten geworden, da immer mal welche verloren gehen. In den letzten Jahrzehnten wurde darauf geachtet, daß die Reychsnummer auf den Ahnen sichtbar ist, damit man sie zuordnen kann. Die Motive sind vielfältig und der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Man trägt sie am Helm, der mit der Zeit allerdings immer schwerer und voller wird. Langjährige Schlaraffen mit hunderten von Ahnen geben gelegentlich mal welche zurück und bekommen dann bei uns einen sog. "Recycling-Ahnen" für 50, 100, 200 oder 500 zurück. Danach ist dann wieder Platz auf dem Helm und die jüngeren Sassen können sich an den alten Ahnen erfreuen.

 

Orden sind den profanen Ehrenzeichen nachempfunden. Sie werden von den Reychen oder einzelnen Rittern, manche auch vom Bund Schlaraffia geschaffen und zu besonderen Anlässen verliehen. Das Ordens- und Adelskapitul  eines jeden Reyches beschließt einmal im Jahr, wer einen Orden oder einen Titul erhalten soll. Beim sog. Ordensfest gegen Ende der Winterung, werden diese dann "gar feierlich" und mit Urkunde überreicht.

 

Neben Ahnen und Orden kann einem Ritter auch ein Titul verliehen werden, den er dann als Beinamen zu seinem Ritternamen tragen darf. Hier ist dem Ideenreichtum des Ordens- und Adelskapituls kaum Grenzen gesetzt. Zudem kostet es dem Reychschatz fast nichts einen Titul zu verleihen, nur die Stammrolle (das Verzeichnis alle Schlaraffen weltweit) wird immer dicker.

 

Der Wappen- und Adelsmarschall (W&A) des Reyches ist der Herr über alle Ahnen und Orden. Er kümmert sich auch darum, daß zu besonderen Ehrungen z.B. anläßlich des 40sten Schlaraffenjubiläums, die entsprechenden, z.T. sehr aufwändig gestalteten Orden bei der Allschlaraffia besorgt werden, die Helme zum Ritterschlag bestellt werden usw..

 

Ahnen und Orden bleiben immer Eigentum der Schlaraffia und werden nach dem Ahallaritt eines Schlaraffen dem Reych mit allen sonstigen schlaraffischen Utensilien zurückgegeben. Leider gelangen immer mehr dieser schlaraffischen Dinge in Tausch- und Versteigerungsbörsen usw., wo sie nicht hingehören, weil sie dann unserem Spiel entzogen sind. Der rein materielle Wert ist zumeist, bis auf wenige Ausnahmen (aus Silber oder vergoldet), eher gering, der ideelle für uns dagegen hoch. Einen "Orden vom Kegel zum Pudel 1. Klasse mit Eichenlaub d.h.R. Praga" unseres weiland Rt. Knatterer mal in der Hand gehabt zu haben, ist schon etwas besonderes, haben ihn doch die Gründer unseres Bundes dereinst erdacht und verliehen (in diesem Fall für den, der beim gemeinsamen Kegeln die meisten Pudel geworfen hat).

 

Ahnen des h.R. Am Erlenanger

Im Folgenden ist bislang nur eine kleine Auswahl der Ahnen abgebildet, die unsere Ritter bzw. das Reych gestiftet haben. Wir werden es nach und nach ergänzen. Hinweis für Schlaraffen: Die Erlenanger Ahnen sind auf den internen Seiten der Allschlaraffia® in der Ahnen und Ordenssammlung so gut wie alle abgebildet.

 

AHA-madé

Amorello cum Laute

Atomario der Nette

Fechsung Rt. Ahnflug (27)

Eisenbeiß

 

Diese Ahne ist nach dem Willen des Spenders an der Schulter zu tragen. Er verhindert Verletzungen, wenn der Ritter abends spät in seine Heimburg torkelt.

Erlenanger Reychswappen in Gold

ES Waldkauz von den Föhren

Zur Ernennung unseres Ehrenschlaraffen wld. Rt. Waldkautz in der 1852. Sippung am

14. Tag im Lethemond a.U. 145

Fechsung Rt. Ahnflug (27)

Forello Ahne, verschiedene Ausführungen, emailliert

Halt den Ton

Harley Doc Ahne in Bronze

weiter Ausführungen in Silber und 60 Stück vergoldet

Entwurf Rt. Harley-Doc

Freigegeben von Fa. Harley Davidson

 

Hederitt Ahne 2

 

Junkertafel Nachwuchs Vermehrer

wird verliehen an Ritterpaten beim Ritterschlag ihres Patensohns

Gestiftet von unseren Rittern Sir-Taki, Hau den Klau und Üb-er

Entwurf Rt. Üb-er

 

Kellerhäuschen in Gold

Hausahne des h.R. Am Erlenanger

Nachempfunden den Kellereingängen der Brauereien am Erlanger Berg (Erichkeller)

Metall gedrückt, 35x30 mm

Entwurf Rt. Waldkauz

ab a.U. 89, verschiedene Ausführungen

 

Leonidas Ahne

Silberfeinguß in Sand

Entwurf und gefertigt von Rt. Leonidas (heute 208)

geringe Auflage

Lindwurm Ahne in Silber

Blech gedrückt

 

Symphoniker oder Lyra Ahne des h.R. am Erlenanger in Gold mit Brillianten

verschiedene Ausführungen in rot und blau, sowie ohne Brilliant

Blech gelasert und vergoldet, ältere auch in Metall gedrückt, 12x20 mm

Fertigung Rt. Ahnflug (27)

 

Magor

Guß

 

Mega Bim

Ritterwappen des Rt. Mega Bim mit Mücken und Schwalben

Entwurf Rt. Mega Bim

geringe Auflage

 

 

Nipp

 

 

Redefroh Ahne mit Krone

Emaille

Entwurf Rt. Redefroh,

Ordensritterkreuz mit Krone (Wappen d.h.R. 399 dessen Erzschlaraffe er war)

geringe Auflage

 

Reychfehde Babenbergia gegen Kyborgia a.U. 96 in der Erlenburg

Blech gedrückt

 

Rosenfest Ahnen in gelb, weiß und rot

 

Salvamosa

 

750. Sippung Am Erlenanger

 

Texas Ahne in Gold auf rot

Weitere Ausführung in Gold auf blau

 

Willekum Am Erlenanger

Spritzguß

 

Ziehnzahno

 

Zweistein Ahne Nr. 1

Fechsung Rt. Zweistein, Uhu des Ritterwappens,

Sandguß in Glocken-bronze, Schrift Rt. Ahn-Flug (27),

Auflage ca. 65 Stück

Gestiftet a.U. 149

Armin

Clausewitz

Erl-Phoe-Nix

Erlenanger Reychswappen

Entwurf Rt. Cantomas

a.U. 157

Flunki

Hab und Gut

a.U.158

Halt die Klapp

Hederitt Ahne 1

verschiedene Ausführungen in Emaille

Ikaroos

Kellerhäuschen 50 Jahre Am Erlenanger

Kellerhäuschen in Silber

Hausahne des h.R. Am Erlenanger

Nachempfunden den Kellereingängen der Brauereien am Erlanger Berg (Erichkeller)

Metall gedrückt, 35x30 mm

Entwurf Rt. Waldkauz

ab a.U. 89, verschiedene Ausführungen

 

Kellerhäuschen zur 2222. Sippung d.h.R. Am Erlenanger

Entwurf Rt. Üb-er,

Realisierung Rt. Cantomas

Ausgegeben zur 2222. Sippung am 5. im Lethemond a.U. 157

 

Lindwurm Ahne in Gold

Blech gedrückt

Lotrecht Ahne

Gestiftet von Rt. Lotrecht (heute 208)

Entwurf und Fertigung Rt. Ahnflug (27)

Messingblech vergoldet

 

Symphoniker oder Lyra Ahne des h.R. am Erlenanger in Silber

Blech gedrückt

ältere Ausführung ohne Brillianten

Maledivus

Kupferblech mit Papierdruck bezogen und lackiert

Entwurf Rt. Harley-Doc, Fertigung Rt. Maledivus

Merlinostro

Spielbank Jeton mit Aufkleber

verschiedene Ausführungen

Entwurf Rt. Üb-er

Fertigung Rt. Maledivus (?)

Pfiffer

gestiftet von Rt. Pfiffer

Blech gedrückt

Reimar

Rosenfest Ahne 1

Rundolino "Das Herz gehört dazu"

zum 50 jährigen Schlaraffenjubiläum des Rt. Rundolino

1862. Sippung am 13. im Eismond a.U. 146

Auflage ca. 30 Stück

75 Jahre Am Erlenanger

Ahne zur Festsippung

Entwurf Rt. Sag-So-Krates

Praga Sippung am Erlenanger a.U. 100

Wasserrad

Medaille mit rot-weißem Band und Nadel 

Üb-er Ahne Nr. 1

Fechsung Rt. Üb-er

Button mit Nadel

Auflage 50 Stück

Gestiftet a.U. 155

 

 

Willekum Am Erlenanger

Blech geprägt

Willekum Am Erlenanger

zur 2000 Sippung

Spritzguß

Zwei-Frank

Button mit Nadel

Fechsung Rt. Üb-er

Zweistein Ahne Nr. 2

Fechsung Rt. Zweistein, Carara Marmor gebohrt, Kordel in den Reychsfarben,

Auflage bislang ca. 50 Stück

Gestiftet ca. a.U. 154


Orden des h.R. Am Erlenanger

Hier werden demnächst nach und nach die Orden unseres Reyches abgebildet. Orden werden für besondere Verdienste oder herausragende Beiträge des schlaraffischen Wirkens verliehen. Sie sind z.T. sehr schön gefertigt und gering an Zahl

Texte und Bilder: Rt. Zweistein

Graphik: Rt. Üb-er

Reych 232

Kontakt

TELEFON:  09131-23274 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Kanzlerambt

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

k-232.pantograph@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.