· 

Schnupftabak

Mein alter Freund Mijnheer van Son rät in altniederländischer Sprache, nichts zu überstürzen; ich habe sein Gedicht neuhochdeutsch zusammengefasst:

Seid net so vehement; loßt nan Orsch in der Husn! Vor ihr eichs Maul verbrennt, greift nei eier Dusn. Schnupf a klans Prisla nahf, loßts eich net leid sei, und statt an dumma Gwaaf fällt eich wos Gscheits ei! –  Mit heißen Themen verbrennst du die Zunge. Versuch’ es mit Schupftabak lieber, mein Junge! 

Ferdn kummt mei Fraala, lacht, bringt a Schachtl neia Westn, tanzt mer drin vor und sagt: „Wie gfall i der am bestn?“ – Ich riech den Brotn glei, mach mi tabakert, und scho gibt’s mer ei der Schmai: „Am bestn gfällst mer nackad!“ – Er klärt deinen Geist, er macht dich bereit. Und fragt deine Frau: Wie gefällt dir mein Kleid? So gib ihr zur Antwort – und schnupfe zuvor: „Am besten gefällt mir dein rosiges Ohr!“

 Kuni-fechs
Reych 232

Kontakt

TELEFON:  +49 1573 4564583 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Sekretariat  des  Kanzlerambts

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

Pantograph.232@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.