· 

Geist des Weines

Sardinchen sprach zum Geist des Weines: Ein Schluck von dir ist etwas Feines! Zwar kann ich dich nicht wirklich seh’n, nur riechen, wo die Winde weh’n. Ein wilder Traum bleibt ungescheh’n! Und ob du groß bist, ob ein Kleines, und ob du rot bist oder weiß: du glühst in meiner Seele heiß! Du edler Geist des Weines!

Doch schaut, was plötzlich tief im Glase hoppelt! Mein Gläschen – nein! Mein Gläschen seh‘ ich doppelt! Sogar durch meine schärfste Brille. Na ja, vielleicht liegt’s an der Einsamkeit, der Lockdown-Zeit, an meines Zimmers Stille!

Da wandte sich Sardinchen an die Polizei und frug, wie das wohl zu verstehen sei: „In meinem Gläschen hoppeln Hasen! Und zwei davon schon doppelt saßen!“

Der Sheriff ließ Sardinchen in die Röhre blasen. Dann sprach der Polizist: „O Mist! Gib mir den Führerschein! Es ist Gesetzes Wille! Du hast im Blut ja mehr als zwei Promille!“Sardinchen doch: „Das kann nicht sein! Ich armes Schwein! Ich habe keinen Führerschein!“

M.: Wer doppelt sieht, vom Geist geleitet, doch besser Polizisten meidet!

Lulu

Kuni-fechs

Reych 232

Kontakt

TELEFON:  +49 1573 4564583 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Kanzlerambt

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

k-232.pantograph@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.