· 

Raketenkraft

… Um die Zeitenwende begegneten sich, von den Weisen aus dem Morgenland beobachtet, die großen Planeten Jupiter und Saturn. Das strahlende Himmelsphänomen ist wieder um den 21. Dezember 2020 zu bewundern, heute als Weihnachtsstern bezeichnet. Es könnte aber alles ganz anders gewesen sein: 

In einem Dorfe Trübental, wo die Legenden ranken, da lebte einstmals Rübenzahl, ein Ökonom aus Franken. Es pflegte dieser Bauer wohl bei hohen Festlichkeiten aus Erbsen, Speck und Sauerkohl ein Mahl sich zu bereiten. Dazu aß er ein Dosenbrot, gesättigt einzuschlafen. Nun höret von der großen Not und Leiden, die ihn trafen!

Es kam das Fest der Christenheit im weißen Winterkleide, was Sportler auf den Pisten freut, wie auch die Kinder heute! Da freute auch der Bauer sich mit seiner alten Tante. Nur eines war bedauerlich: Dass ihm der Speck verbrannte! So atzte er nur Sauerkohl und labte Lethe rosenrot: Das passte auf die Dauer wohl nur schlecht zum frischen Dosenbrot! Bald hörte er im vollen Bauch ein Poltern und Rumoren, wie Donnerschall und Grollen auch erklang‘s in seinen Ohren! Als Erbsen, Lethe, junges Kraut sich so im Kreise drehten, vergoren, aber unverdaut den Leib zum Bersten blähten! Bedaure, wer bedauern kann! Die Mischung war gefährlich! So schien dem armen Bauersmann Erlösung unentbehrlich! Er lockert‘ seinen Hosenbund, im Auge standen Tränen! Doch plötzlich kam ein großer Hund und fletschte mit den Zähnen!

Ihm wurde heiß, entsetzlich kalt. Es war zu spät, zu beten. Da hört’ er, wie es plötzlich knallt‘ wie Donner und Raketen! Zur Seite bog es Busch und Baum: Natur, die auch Kometen schafft, trug ihn empor zum Himmelsraum, organische Raketenkraft!

Durch’s Uhuversum flog er da, dem Frankenland so ferne, als er ein helles Leuchten sah auf einem jener Sterne: Es war der Stern, wo Ethelrem, der gute König, sippte und mit der Burgfrau Gretelbehmdie rote Lethe nippte! Sie sangen laut, es war die Zeit, gerade Weihnachtslieder. Der Bauer ließ sich, gern bereit, auf diesem Sterne nieder! Er stellt‘ sich vor als Rübenzahl, ein Ökonom aus Franken, aus einem Dorfe […]. Und lehrte nun Herrn Ethelrem, Kometen zu entbrennen. Ihr könnt den Stern von Bethlehem seither ganz leicht erkennen!

Lulu!

Kuni-fechs

Reych 232

Kontakt

TELEFON:  +49 1573 4564583 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Sekretariat  des  Kanzlerambts

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

Pantograph.232@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.