· 

Mitternachtsstunde

Die Mitternachtsglocken, sie läuten vom Turm.

Ins Lotterbett schlängelt sich länglich der Wurm.

„Lasst scheiden!“ So ruft nun der Uhu: „Ahá!

Die Stunde des Abschieds, sie ist wieder da!

Es schwindelt im Haupte, es sticht in der Milz:

Es war wohl zuviel schon des Guten vom Pils!*

Leb‘ wohl nun, mein Ritter, behütet, beschirmt!

Und gib auf dich Acht, wenn’s regnet und stürmt!

Denn wenn er, der Wind, durch die Haare dir saust,

dann schaust du so aus, dass der Burgfrau es graust!

Zum Abschied nimm aber den kräftigen Schluck,

so findest du leichter zur Heimburg zuruck!

Die Burgfrau begrüßt dich im neckischen Kleid;

und schläfst du gleich ein, so hat’s dich gefreut!“

Doch ehe acht Tage wohl gingen ins Land,

ein Grund, was zu feiern, sich wieder mal fand!

Das weiß der AHA und weiß der UHU:

Die Burgfrau, die freut sich: Sie hat ihre Ruh‘!

Lulu!

*Vgl. die Bauernregel: Zwischen Leber und Milz passt noch immer ein Pils!

Kuni-fechs

Reych 232

Kontakt

TELEFON:  +49 1573 4564583 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Kanzlerambt

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

k-232.pantograph@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.