· 

Mächtig erschalle

Selten erschallen heute noch Lieder – Dir, Praga, Dir!

Viele der Brüder bleiben nun bieder, meist in der Heimburg, bleiben zu Haus!

Glauben, sie könnten Frohsinn entbehren, 

wollen die Burgfrau mit Singen nicht stören!

Schonen die Geister, rostige Glieder, wagen sich kaum noch zum Tore hinaus.

Zeit der Coronen, die vieles verändern! 

Junge nur zieht’s zu exotischen Ländern.

Unglück und Glück auf schwankender Waage: Weihet dem Leben die sonnigen Tage!

Manche sind mutig, oftmals erschienen, sippten in Gärten und Krystallinen,

reiten mit Rossen allüberall, wandern zu Bergen durch ‘s schattige Tal!

Nur auf den Bergen darf man noch jodeln, 

während die Bauern die Felder be-odeln!*

Nur noch im Keller – auf kläglichen Schwingen! – 

mächtige Klänge heimlich absingen 

Dir, Praga, Dir!

Drei dröhnende Lulu!

*odeln, von „Odel“, österreichisch „Adel“, d.h., wertvolle Nährstoffe, meist geruchsintensiv, in der Landwirtschaft verteilen.

Kuni-fechs

Reych 232

Kontakt

TELEFON:  +49 1573 4564583 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Kanzlerambt

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

k-232.pantograph@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.