· 

Weinfalle

Das Netzwerk für evidenzbasierte Pseudoforschung (NEP) hat zusammen mit dem renommierten RKI neuerdings die asiatische Tigermücke als potentiellen Virenüberträger ermittelt, empfiehlt daher das folgende Vorgehen:

Willst du eine Tigermücke fangen,

schenke voll ein Gläschen Wein.

Falls die Mücke fliegt hinein, greife sie mit ein, zwei Zangen!

Oder warte, bis das Biest betrunken 

in die rote Lethe eingesunken!

Trinke jetzt das Gläschen aus,

hol‘ den frechen Mück heraus.

Binde seine Vorderpfoten, in den Rüssel einen Knoten!

Niemals wird er wieder stechen,

kannst in Ruhe weiterzechen!

Merke: Die Wissenschaft befreit zum Glücke die Menschheit vor der Tigermücke!

Kuni-fechs

Reych 232

Kontakt

TELEFON:  +49 1573 4564583 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Kanzlerambt

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

k-232.pantograph@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.