· 

Kilimandscharo

Wie ein Ritter vom Erlenanger nach Ahafrika auswandern  wollte: 

Jüngst sprach Rittersmann Amaro

zu der schönen Amarette:

Wenn  ich doch am Berg Mandscharo eine kleine Hütte hätte!

Dort, Geliebte, zieht’s mich hin, wo die Löwen sich vermehren.

Und mit ihren langen Speeren schwarze Krieger sich bemüh’n

um die Atzung ihrer Kinder.

Wo noch Mannheit steckt im Manne,

wo sie jagen wilde Rinder in den Weiten der Savanne

und erlegen wohl in Kürze!

Wo die Luft noch ziemlich rein ist ungestraft der Rinderfürze –

und das Leben ein Geheimnis!

Wo in tiefen Urwaldfurchen unter braun geschwänzten Lurchen 

grüne Ochsenfrösche quaken,

lechzend nach den Urwaldschnaken!

Wo die Schlangen auf den Bäumen hungrig von Kaninchen träumen, 

wo des Abends Feuer knistern, Alligator-Zähne knarzen.

Wo die Braunen und die Schwarzen durch die Büsche schleichen lüstern;

wo Hyänen grausig heulen, am Okapi-Knochen nagen,

tapfre Jäger mit den Keulen auf die wilden Biester schlagen!

Dort, Geliebte, zieht’s mich hin, mögen Trommeln das verkünden, 

bis auch andre mit mir zieh’n, ein Schlaraffen-Reych zu gründen!

Manche seufzen schon fürwahro, summen leise Abschiedslieder.

Doch vielleicht sieht man sich wieder 

dort am Kili-Berg Mandscharo!

Lulu!

Kuni-fechs

Reych 232

Kontakt

TELEFON:  +49 1573 4564583 (nur am Sippungsabend)

ADRESSE:  Südliche Stadtmauerstrasse 21 (CVJM-Haus), 91056 Erlangen

Kanzlerambt

Horst Lang

Siedlerstrasse 16

91056 Erlangen

Telefon: 09131 304143

Fax: 09131 6879643

Mobil: 0172 1087818

k-232.pantograph@t-online.de

Lassen Sie sich einladen

... zum schönen Rosenfest oder der Uhubaumfeyer, unseren Burgfrauenabenden.

... oder schicken Sie uns hier eine Mitteilung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.